Bericht von der Saartastic 2.0

Letztes Wochenende war ich mit einer Demokollegin, der lieben Karen Schmoll, in Homburg zur Saartastic. Ein Demotreffen organisiert von Nadine Teiner. Und die hat sich wieder richtig ins Zeug gelegt.

Karen und ich sind schon morgens losgefahren, so das wir Mittags da waren. Nach einem schnellen Mittagessen (ich da nur: lecker Döner) konnten wir Nadine schon beim Aufbau und vorbereiten helfen. Und die Deko und der Goodie von Nadine waren der Hammer! Weihnachtlich in Schwarz, Weiß und Grün dekoriert. Total schön!

Abends sind wir nach einem leckeren Abendessen beim Italiener, zusammen mit Jenni, tot müde ins Bett gefallen. Am Samstag war das Demotreffen. Es macht immer soviel Spaß all die netten Kolleginnen wieder zu treffen, aber auch Neue kennen zu lernen. Und das Swappen erst! Swaps sind Tauscherlis unter den Demos, um uns immer wieder gegenseitig zu inspirieren. Das können Karten oder kleine Verpackungen sein. Meinen Swap und die passende Videoanleitung zeig ich dir morgen.

Nadine und Jenni haben tolle Workshops vorbereitet, so das das Kreative natürlich nicht zu kurz kam. Mit Pausen zum Quatschen oder sich am reichhaltigen Büffet zu bedienen.

Es gab Thementische von Demokolleginnen, mit wunderbaren Inspirationen. Einige davon kannst du auf den Fotos sehen. Es war ein rund um gelungener Tag! Und wir haben in wieder mit einem leckeren Abendessen ausklingen lassen. Und wenn fünf Demos, Karen, Jenni, Susanne, Christiane und ich, zusammen sitzen, geht der Gesprächsstoff nie aus! Nach ein paar Stunden Schlaf und gutem Frühstück ging es zurück Richtung Heimat. Von Saarland in das Sauerland.

Und ein Video von den schönen Swaps, die ich ertauscht habe, kannst du auch anschauen.

Falls du auch Lust auf solche Treffen hättest und überlegst selbst Demo zu werden, kannst du mich gerne anrufen und alle Fragen stellen, die dir auf der Seele liegen. Aber hier kannst du auch einiges nachlesen. Über Teamzuwachs freue ich mich immer sehr!

Bis bald

Spinnercard zur Geburt

Es gab eine Sache, die ich immer schon mal werkeln wollte. Nun habe ich es endlich mal geschafft. Ich meine eine Spinnercard. Das ist eine Karte mit einem beweglichen Element. Da gibt es auch verschiedene Formen. Ich habe es mit einem Drehelement gemacht. Und da ich auch mal wieder ein paar Babykarten auf Vorrat brauche, habe ich diese direkt dafür verwendet. Das Stempelset Tierische Glückwünsche ist dafür besonders geeignet, mit seinen süßen Tiermotiven. Da das Set eigentlich dafür gedacht ist Anhänger zu werkeln, es hat nämlich auf einer Seite die Vorderansicht und auf der anderen Seite das Rückmotiv, eignet es sich hervorragend für ein Drehelement.

Und falls du so eine Karte auch mal werkeln möchtest.  Aber du nicht weißt wie, dann schau dir das nächste Anleitungsvideo an.

Viel Spaß beim Nachwerkeln.

Bis bald

Folgende Stampin' Up! Produkte habe ich verwendet:

Genies die kleinen Dinge Layout

Mir fiel ein Foto in die Finger von meinem Sohn, als er träumerisch über das Meer blickte. Das schrie förmlich nach einem Layout! Es wurde vor drei Jahren bei einem Ostseeurlaub gemacht. Als wir verschiedene Strände abgeklappert haben, um für uns den Besten zu finden.

Und die Blau und Grüntöne im Designpapier Bunte Vielfalt kamen mir sehr entgegen. Denn sie passen so gut zu den Farben des Fotos. Und die Blubberkreise aus dem Stempelset Playful Backgrounds passen wunderbar zum Kreismuster auf dem Designpapier.

Dekoriert habe ich das Layout mit Geschenkbänder in Limone und Meeresgrün, Metallgarn in Silber, Washi Tape in Schwarz, Farbkarton in Marineblau, Stanzteil in Weiß (Thinlits Orient.Medaillons), Pailletten. Der Titel ist aus dem Set Im Herzen und die Kleckse aus Timeless Textures.

Bis bald

Folgende Stampin' Up! Produkte habe ich verwendet:

 

 

 

 

Blog Hop Team Stempeline zum Herbst/Winterkatalog

Willkommen zum Blog Hop vom Team Stempeline. Unser Thema heute ist der neue Herbst/Winterkatalog. Da sind so viele schöne Produkte drin, das ich mich gar nicht erst entscheiden konnte, was ich jetzt für den Blog Hop benutzen sollte. Schließlich habe ich mich für ein herbstliches Stempelset Count my Blessings und das Designpapier Herbstimpressionen entschieden.

Vielleicht hat ja Belinda etwas ähnliches gezaubert und konntest es schon bei ihr bewundern. Denn von ihr kommst du gerade.

Ich habe eine der neuen Azetetschachteln genommen. Diese verziert und dazu vier passende Karten gewerkelt. Super als Geschenk!

 

Die Sprüche auf den Karten habe ich entweder in Gold oder Kupfer embosst. Diese Töne passen am Besten zu den warmen Farben des Herbst. Für das ganze Set habe ich nur zwei Seiten des Designpapiersets Herbstimpressionen gebraucht. Und ich muss ehrlich gestehen, das dieses Papier mich nicht sofort angesprochen hat. Im Katalog kommt es für mich leider nicht gut zur Geltung. Aber zu Hause ausgepackt hat es mich überzeugt und begeistert! Deswegen habe ich damit dieses Projekt gewerkelt. Und es hat mir richtig viel Spaß gemacht!

Und wenn du jetzt weiter hüpfst zu Michele, bekommst du noch viele schöne neuen Ideen gezeigt. Lass dich weiter inspirieren!

Alle Blog Hop Teilnehmer:

Petra Kurth – http://www.basteltimemitpetra.blogspot.de/…
Gesche Preißler – http://geschtempelt.de/blog-hop-hwk-2017/
Belinda Wenke – https://beliskreativewelt.de/2017/0…
Heike Hülle-Bolze – https://papier-kult.de/
Michèle Vogel – https://www.stempelrausch.de/
Maike Spring – http://bastelnordlicht.blogspot.de/

Bisbald

Folgende Stampin' Up! Produkte habe ich verwendet:

 

Anleitungsvideo Hintergrundgestaltung mit Aquarellstiften

Gestern habe ich euch eine Aquarelltechnik mit den Aquarellstiften vorgestellt. Habe aber dazu das falsche Video eingestellt. Habe es aber heute erst bemerkt, das sich der Fehlerteufel eingeschlichen hat.  Verzeiht mir!

Ich habe auch noch mal Fotos von den Beispielkarten zur Technik gemacht.

Die Technik ist immer die Selbe. Nur mit anderen Farben und Verzierungen.

Und jetzt kommt das richtige Video, mit der Anleitung zu dieser Technik. Viel Spaß beim Schauen.

Bis bald

Folgende Stampin' Up! Produkte habe ich verwendet:

Videoanleitung Aquarelltechnik mit Stampin`Up Stiften

Heute zeige ich dir ein Video, in dem ich dir eine einfache Aquarelltechnik zeige. Dafür brauchst du nur Aquarellpapier, Aquarellstifte und einen Wassertankpinsel. Dann heißt es nur noch ausprobieren, experimentieren und Farben kombinieren.

Super geeignet um Hintergründe schnell und einfach zu gestalten. Ich habe hier drei Beispielkarten gewerkelt. Hier siehst du eine davon. Die Anderen kannst du im Video sehen.

Außerdem verwende ich in dem Video die doppelseitigen Klebeblätter. Damit kannst Schriftzüge oder filigrane Stanzteile aufkleben ohne mit Klebe herum zu schmieren.

Viel Spaß beim nachwerkeln.

Bis bald

Folgende Stampin' Up! Produkte habe ich verwendet: