Das war die On Stage in Amsterdam

Wo soll ich anfangen? Es gibt so viel zu berichten!

Am Mittwoch machten wir, das sind Sabine, Bettina, Sandra und ich , uns per Auto auf den Weg Richtung Amsterdam. Leider mussten wir uns durch einige Staus quälen, so das wir relativ spät ankamen. Dort warteten schon Karen und Simone im Hotel auf uns. Kurz eingecheckt und dann schnell ein Restaurant suchen gehen, denn wir hatten Hunger.

Danach ging es zurück ins Hotel. Bei der Ankunft lief uns in der Lobby Sarah Douglas über den Weg! Wie aufregend, die ganze SU- Crew übernachtete im selben Hotel!

Da am Donnerstag die On Stage erst mittags anfing, sind wir vorher mit der S-Bahn in die Altstadt gefahren. Ein paar Sehenswürdigkeiten anschauen und shoppen.

 

Dann ging es wieder zum Congresszentrum, um einzuchecken. Dort haben wir noch Sarah und Nici, zwei meiner Teammädels getroffen.  In der Halle wurde auch gleich geswappt. D.h. kleine kreative Projekte, entweder Karten oder 3D, werden getauscht. Das macht einfach so viel Spaß! Auch hatten wir die Gelegenheit mit Sarah Fotos zu machen. Natürlich hatten wir unsere „Puschel“ dabei. Die wir vorher extra aus bunten Lametta gewerkelt hatten. Und dank der lieben Sandra, hatten wir alle gleiche T-Shirts an, mit der Aufschrift On Stage Stempelmädels.

Pünktlich ging es in den Veranstaltungssaal uns Sarah begrüßte uns herzlich. Im Laufe des Nachmittags bekamen wir den neuen Jahreskatalog (Er ist der Hammer, sag ich dir!) und dazu die Produktvorstellungen. Dazu natürlich auch die neuen In Color Farben! Vortragende waren neben Sarah Douglas auch Brandy Barnadt und Downa Griffith. Demotrainerinnen aus dem Hauptsitz in den USA.

Nach der Veranstaltung mußte ich mich sputen, um mich etwas frisch zu machen und umzuziehen. Dann ging es schon zur Center Stage für Führungskräfte. Mit dem Bus wurden wir in ein schickes Hotel gefahren, wo wir mit Gaumenfreuden und Livemusik verwöhnt wurden. Und wer die SU- Ladies kennt, weiß, wir können feiern! Die Tanzfläche war bis zum Schluß randvoll.

Nach einer kurzen Nacht ging es am Freitag gleich früh weiter mit Produktvorstellungen und Geschäftstraining. Nach dem Mittagessen konnten wir die neuen Produkte an verschiedenen Stationen ausprobieren.

Den Abend haben wir in einem italienischen Restaurant, gemeinsam mit der lieben Helga Hopen und ihrem Team.  Aber zum unterhalten war es etwas zu laut. Also sind wir zurück ins Hotel und haben es uns dort an der Bar mit einem Cocktail gemütlich gemacht. dabei hatten wir so viel Spaß, das die Tränen flossen. Gott sei dank, hatten wir nur Einen. Denn bei einem Preis von 12,50€ wären wir sonst Arm geworden!

Nach einer noch kürzeren Nacht fing der dritte und letzte Veranstaltungstag an.  Das Highlight war als Sarah  zusammen mit ihrem Mann stempelte. Das war sehr süß!

Viel zu schnell war alles wieder vorbei! Und es ging wieder Richtung Heimat.

Hier noch ein paar Eindrücke

Bis bald

 

| Filed under Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*